Was gibt es Neues aus der Welt der Weine?

Quelle

Wein hat immer Hochsaison: Ob als Speisenbegleiter zu ganz besonderen Menüs, als elegantes Mitbringsel zur nächsten Feier oder willkommenes Geburtstagsgeschenk für alle Weinliebhaber und -kenner – wer überraschen möchte, macht sich mit den neuesten Trends aus der Welt der Weine vertraut.

Neue Trends aus der Welt der Weine

Lange schien die „Weinwelt“ klar geregelt. Es gab eindeutige Abgrenzungen zwischen Sorten, Herkunftsregionen und Aromen, daneben Regeln, welcher Wein wozu getrunken wird und wie man ihn am besten erzeugt und lagert. Doch die Zeiten haben sich geändert. Das Angebot für die Konsumenten ist durch die Globalisierung nahezu explodiert. Wer sich in diesem Dschungel behaupten will, muss schon etwas ganz Besonderes oder Unverwechselbares bieten.

Weintrend: Konzeptweine

Sich änderndes Klima und häufige Wetterkapriolen fordern die Winzer. Naturbelassene Weingärten zeugen von dem klaren Bekenntnis „zurück zu den Anfängen“ in Zeiten der Industrialisierung. „Konzeptweine“ sind das erfrischend-freche Ergebnis. Alte, schon vergessene Techniken werden wieder hervorgeholt und Rebsorten, die lange Zeit ein Nischendasein geführt haben, entwickeln sich auf einmal zum Renner.

Weintrend: Bio- und vegane Weine

Und dann ist da noch der Zeitgeist (Bio- und Veganwelle), an dem sich die Wünsche der Weintrinker orientieren. Die Folge ist ein frischer Wind auf dem Weinmarkt. Der Nachfragetrend zu naturbelassenem, veganem Genuss hält auch in den Weinkellern Einzug. Hier greift der Winzer zu alternativen Methoden, damit Sie auch mit veganer Ernährung nicht auf ein gutes Glas Wein verzichten müssen: Statt den Wein mit den üblichen tierischen Produkten wie Gelatine, Fischblase oder Eiklar zu klären, werden beim Ausfiltern der Schwebstoffe von veganem Wein alle tierischen Stoffe durch pflanzliche Proteine ersetzt.
Dabei stammen die meisten unserer veganen Weine zusätzlich aus kontrolliert-biologischem Anbau: So dürfen Weine mit dem Bio-Siegel z.B. keine genetisch veränderten Inhaltsstoffe enthalten und auch der Einsatz chemischer Pestizide und Düngemittel ist streng reguliert.

Weintrend: Süßer ist das neue Herb

Weine mit Restsüße erobern zur Zeit die Herzen der Weintrinker, die aus ihrer Vorliebe keine Wissenschaft, sondern reine Genussmomente machen wollen. Die höhere Restsüße ist zwar an sich unauffällig, aber sie dient als Träger der Fruchtaromen, die dann samtiger und ausgeprägter erscheinen.

Quelle